Zum 25. Jubiläum haben wir die größte Spendenaktion unseres Vereins zu einem erfolgreichen Ende gebracht! Ann-Kathrin, Mia und Hendrik haben den symbolischen Spendenscheck an das Klinikteam unter Prof. Dr. Poets überreicht. Daß wir heute hier stehen, habt Ihr mit 138 Einzelspenden, Euren Mitgliedsbeiträgen und Eurer Mithilfe beim Weihnachtsmarkt ermöglicht. Dafür möchten wir uns bei Euch bedanken.

Die ehemaligen Frühchen Hendrik, Ann-Kathrin und Mia übergeben den symbolischen Scheck. Im Hintergrund ist das Laborgebäude, auf dessen Dach demnächst die neue Station Neo 4 errichtet wird.

Bei der Übergabe konnten wir auf das Laborgebäude blicken, auf dessen Dach bald der Spatenstich für die neue Station Neo 4 beginnt. Dort können die Frühchen bei ihren Müttern zusammen wohnen, während beide im Krankenhaus versorgt werden. Die Mütter sind auch frisch nach der Geburt und müssen meist einen frischen Kaiserschnitt ausheilen. Mit dieser Spendenaktion unterstützen wir das Känguruhen mit speziellen Känguruh-Stühlen, die ähnlich wie ein Krankenhausbett den Müttern “entgegenkommen”: Jeder kann helfen – Spenden.

Ann-Kathrin, Mia und Hendrik ( vorne v.l.n.r) übergeben den Spendenscheck an das Klinikteam unter Prof. Poets und dem Pflege-Team

Die Spende fand auf der Terrasse vor der Neo 1 statt. Ann-Kathrin und Hendrik lagen vor 5 Jahren auf der anderen Seite in den Inkubatoren und waren dort Nachbarn, bei der großen Mia ist das schon länger her. Ob sie sich noch an das Känguruhen, an diese schönen Hautkontakte bei Mama und Papa erinnern? Als ich Hendrik danach fragte, hat er sich auf meinen Bauch gekuschelt. Ich als Papa erinnere mich daran, wie es war, als Hendrik noch lange im Inkubator lag und wir ihm kaum Nähe geben konnten, als er sie bestimmt benötigt hätte. Als er dann endlich bei mir auf der Brust liegen konnte, war ich so erleichtert, daß er diesen Schritt endlich geschafft hat, denn da spürte ich, daß es aufwärts geht. Wir möchten ganzem Herzen den jetzigen und künftigen Familien auf der Neo diese Nähe und Wärme mit auf den Weg geben.

Text: Jan Petranek

Fotos: Anna-Lisa Ohnesorg

Der Reutlinger Generalanzeiger hat auch einen Bericht über die Spendenübergabe: https://www.gea.de/neckar-alb/kreis-tuebingen_artikel,-t%C3%BCbinger-verein-lichtblick-spendet-24-000-euro-f%C3%BCr-fr%C3%BChgeborene-_arid,6467254.html