30Nov/18

Smile – unterstützt uns bei Euren Amazon-Einkäufen

Wußtet Ihr, daß Amazon ein halbes Prozent Eurer Einkäufe an eine wohltätige Organisation wie beispielsweise den Lichtblick  spenden kann? Ohne, daß es Euch etwas kostet? Es ist zwar nur ein kleiner Teil, aber auch damit läßt sich in der Summe viel bewegen. Insgesamt hat Amazon in den letzten 2 Jahren €3.355.757,08 an Spenden verteilt (natürlich nicht alles für den Lichtblick).

In Eurem Konto könnt Ihr „Mein Smile“ aktivieren

… und dann den „Lichtblick e.V. Tuebingen“ auswählen. Die Einkäufe, die man über smile.amazon.de tätigt, kommen den Frühchen zu Gute. (Die genauen Regeln könnt Ihr dort nachlesen). 

 

Wenn nicht Weihnachten ein guter Zeitpunkt ist, damit anzufangen, wann dann?

Damit wollen wir als Lichtblick e.V. für Amazon weder Werbung treiben noch eine Empfehlung ausprechen, ob und wie Ihr Einkauft, ist schließlich Eure Sache. Aber wenn Ihr Amazon nutzt, warum nicht diese kleine Hilfe mitnehmen?

26Nov/18
Unser freundlicher Waffelstand

Einladung zum traditionellen Weihnachstmarkt am 3. Adventswochenende

Am dritten Adventswochenende ist es wieder soweit: Unser mittlerweile traditioneller Weihnachstmarkt lädt Euch zu leckeren belgischen Waffeln, Punsch, Plätzchen und Plausch ein. Dieses Jahr starten wir schon am Freitag, dem 14. Dezember ab 17 Uhr mit unserem Stand und freuen uns auf Euch bis Sonntag Abend. Mit unserem Stand unterstützt Ihr unser aktuelles Vorhaben Wohnlichkeit und Wärme für das Elternzimmer.

Helfer willkommen

Wenn Ihr selbst mit anpacken wollt und Zeit habt, seid Ihr als Helfer mehr als willkommen.  Also Mach mit: Backe leckere Hilda-Plätzchen in der Vorweihnachtszeit. Für den Weihnachstmarkt selbst sind noch  Unverfrorene Waffelbäcker gesucht ! 

icon-car.pngFullscreen-Logo
Netpunbrunnen am Rathaus, Tübingen

Karte wird geladen - bitte warten...

Netpunbrunnen am Rathaus, Tübingen 48.520380, 9.053569
24Nov/18
Plätzchen mit Waffel

Mach mit: Backe leckere Hilda-Plätzchen

Ein Weihnachtsmarkt ist etwas schönes, wenn dabei etwas leckeres gibt. Natürlich wollen unsere Waffelbäcker auch Plätzchen verkaufen, doch dazu brauchen wir – Ihr ahnt es schon – Plätzchen.

Wer also in der wärme der eigenen Küche uns etwas Gutes tun möchte, kann diese leckeren Hilda-Plätzchen backen.

Wichtig: Halte Dich ans Rezept

‚alte Dich ans Rezept

Colette (aus: Ratatouille)

Auch, wenn wir gerne kreativ kochen, müssen wir uns streng ans Rezept halten. Weil wir die Plätzchen verkaufen wollen, müssen die Zutaten deklarieren und dafür geradestehen, daß tatsächlich nur das drin ist, was wir auf die Packung drucken. Daher bitte auch nur die Zutaten verwenden, die im Rezept aufgelistet sind.

Die Plätzchen könnt Ihr bis zum 9. Dezember morgens vorbei bringen (wo steht im Rezept, wie alles andere auch: 2018_Plätzchen-Rezepte_Spitzbub).

24Nov/18

Mach mit: „Unverfrorene“ Waffelbäcker gesucht !

Weihnachstmarkt-Stand

Unser Stand am Weihnachstmarkt 2017 vor dem Tübinger Rathaus

Es ist noch genau ein Monat bis Weihnachten. Und logischerweise noch eine Woche weniger bis zum 3. Adventswochenende, an dem unser Tübinger Weihnachstmarkt steigt. Dieses Jahr starten wir schon am Freitag Nachmittag. Damit dieser Weihnachtsmarkt gelingt, brauchen wir Eure Hilfe.

Wir suchen Waffelbäcker, die uns am Stand unterstützen wollen. Wer ist bereit, mit uns den Temperaturen zu trotzen und drei Stunden am Weihnachstmarkt zu verkaufen? Die Frühchen der kommenden Frühchengeneration werden es Euch danken!

 

Tragt Euch am Besten gleich in Doodle ein (bitte mit E-Mail oder wie man Euch erreichen kann).

https://doodle.com/poll/8eiapfpfevbupsfy

Vielen Dank, Euer Lichtblick-Team

Und wer jetzt denkt, mir ist das zu kalt, der kann uns auch vom warmen Ofen aus unterstützen mit Plätzchen backen.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die Standnummer ist schon da.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Die Standnummer ist schon da.

21Nov/18
Brutkasten

Wir sagen Dankeschön für einen tollen Weltfrühchtentag

Der Weltfrühchentag am letzten Samstag war ein voller Erfolg. Schon am Vormittag konnten gab es leckere Waffeln vor den Toren der Frauenklinik.

Wir freuen uns, daß dieses Jahr so viele Gäste zum Frühchencafé gekommen sind. Für Euer zahlreiches Kommen bedanken wir uns bei Euch. Besonders neugierig waren die ehemaligen Frühchen und ihre Geschwister, wie es denn damals als Frühchen war. Damit sie sich das vorstellen konnten, durften sie eine Frühchenpuppe in einem echten Brutkasten „behandeln“.

Auch die Fotoaktion zum Projekt Fotobuch: „Mut machen“ am Weltfrühchentag, 17.11.2018 war gut besucht, so daß wir in den kalten Wintertagen genug Material für ein schönes Buch zusammenstellen können. Vielen Dank auch hier allen, die sich haben ablichten lassen und ebenso unserem Fotographen.

In dem kleinen Meetingraum war wenig Platz für den großen Andrang, so daß wir die Spielecke auf dem Flur improvisieren mußten. Für den nächsten Weltfrühchentag werden wir einen größeren Raum organisieren; dieses Jahr war dies leider nicht möglich, da zeitgleich ein Symposium ebenfalls Räume beansprucht hat.

Unser besonderer Dank gilt allen Helfern für ihr Engagement. Wer jetzt Lust bekommen hat, mit anzupacken, darf uns gerne am Weihnachtsmarkt unterstützten oder Plätzchen backen. Freiwillige melden sich bitte unter der E-Mail-Adresse info@lichtblick-tuebingen.de

Weitere Infos zum Weihnachtsmarkt folgen in Kürze.

30Okt/18

Projekt Fotobuch: „Mut machen“ am Weltfrühchentag, 17.11.2018

Foto macht Mut

Aus unseren zerbrechlichen Frühchen sind kleine Energiebündel geworden. Wenn sie als Feuerwehrmann laut „Tatü-Tata“ rufen, vergessen wir fast, wie schwach die Lungen einst waren und wie wir bei jeden Atemzug am Monitor mitgebangt haben.

Wir wollen frischen Frühcheneltern Mut machen. Wir wollen zeigen, daß tatsächlich die nervenzehrende Zeit des Bangens und der Sorgen vorbei geht und sich auch nach einem schweren Start eine Familie entwickelt. Dazu erstellen wir einen Fotoband mit unseren Frühchen kurz nach der Geburt und Heute. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns dabei unterstützen und auch Ihre Frühchen dabei wären.

Ein professioneller Fotograph fotografiert unsere Kinder zusammen mit einem Foto aus der Klinikzeit.
Bitte ein DIN A4 schwarz/weiß Foto von Ihrem Kind mitbringen. Wir werden aus allen Bildern ein Fotobuch erstellen, das auf Station ausliegen wird, um Mut zu machen, und auch zum Selbstkostenpreis erworben werden kann.
(Bitte geben Sie uns Rückmeldung bis zum 09.11.2018 an info@lichtblick-tuebingen.de, wenn sie gerne mitmachen wollen.)

23Okt/18

17. November 2018 – Einladung zum Weltfrühgeborenentag

Liebe Eltern,

anlässlich des Weltfrühgeborenentages möchten wir mit Ihnen gemeinsam an der

Frauenklinik Tübingen, Calwerstraße 7 ,72076 Tübingen

am 17.11.2018 ab 13:30 Uhr unsere Aufmerksamkeit auf die Bedürfnisse der Frühgeborenen lenken.

Wir haben für Sie und Ihre Kinder ein buntes Programm für diesen Tag erstellt und freuen uns sehr auf Ihre Teilnahme.


„Zeig mir, wo ich geboren bin!“ Wir spickeln mit den Kindern vom Balkon aus durchs Stationsfenster und sehen ein Zimmer, in dem kleine Frühgeborene wohnen. Danach dürfen die Kinder einmal ganz nah dran sein an dem, was am Anfang ihres Lebens ganz wichtig war. Sie dürfen eine Puppe im Inkubator streicheln und wickeln. Wir messen unsere Sauerstoffsättigung und bei den Erwachsenen den Blutdruck.


Fotobuch „Mut machen“ Ein professioneller Fotograph fotografiert unsere Kinder zusammen mit einem Foto aus der Klinikzeit. Bitte ein DIN A4 SW Bild von Ihrem Kind mitbringen. Wir werden aus allen Bildern ein Fotobuch erstellen, das auf Station ausliegen wird, um Mut zu machen, und auch zum Selbstkostenpreis erworben werden kann. Wer hier mitmachen möchte, bitte vorab eine kurze Info an  info@lichtblick-tuebingen.de


10:00 Uhr Waffelverkauf vor der Frauenklinik

13:30 Uhr Elternkaffee mit Kaffee und Kuchen und viel Raum und Zeit zum      

                   Erfahrungsaustausch (Frauenklinik auf Ebene 3 im Raum 320)

13:30 Uhr Aktion Fotobuch „Mut machen“ Projekt Fotobuch: „Mut machen“ am Weltfrühchentag, 17.11.2018

15:00 Uhr Kinderaktion: „Zeig mir, wo ich geboren bin!“

Wir freuen uns auf neue und bekannte Gesichter.

Euer Lichtblick

icon-car.pngFullscreen-Logo
Frauenklinik Tübingen

Karte wird geladen - bitte warten...

Frauenklinik Tübingen 48.526400, 9.051230 Frauenklinik Tübingen
25Jun/18

Ernährungsproblematik von Frühgeborenen und Elternverhalten – ein Wechselspiel

Der Lichtblick e.V. lädt zu einem weiteren Themenabend ein:
am Donnerstag, 05. Juli 2018 von 19:30h bis ca. 22:00 Uhr im Raum 320 der Frauenklinik Tübingen. 

Auf vielfache Nachfrage möchten wir den Abend gestalten zum Thema:

„Ernährungsproblematik von Frühgeborenen und Elternverhalten – ein Wechselspiel“

Eingeladen haben wir Frau Silke Metzler, Fachkinderkrankenschwester für pädiatrische
Intensivpflege, Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin.

Wer kennt dies auch?

Die Ernährung unserer Frühgeborenen wird von uns Eltern häufig als großes Problem nach der stationären Entlassung gesehen. Eine Essproblematik kann kurzfristig bestehen oder auch von längerer Dauer sein. Früher oder später bringt sie oft erhebliche Belastungen für das Zusammenleben in der ganzen Familie mit sich. Es kann sich daraus eine Interaktionsproblematik zwischen Eltern und Kind entwickeln. Parallel dazu sehen sich die Eltern in der Verantwortung und unter Druck, dass sie auch gegenüber anderen Stellen eine verbesserte Gewichtszunahme des Kindes nachweisen sollten. Große Unsicherheiten und vielerlei Bemühungen der Eltern bleiben manchmal über Jahre bestehen. Wir bieten einen offenen Austausch und Informationen rund um dieses Thema von einer Expertin.

Eingeladen sind Eltern von Frühgeborenen jeglichen Alters, um Fragen zu stellen, um sich gegenseitig Tipps zu geben und um Mut zu machen, dass unsere Kleinsten auch alle groß werden.

Wir freuen uns auf Euch,

der Vorstand

 

07Jun/18

Sonntag, 10. Juni 2018 Lichtblick-Picknick – Frische Luft, statt Klinikduft

Liebe Mitglieder und alle, die Lust haben…

… herzlich willkommen zum Lichtblick-Picknick – Frische Luft, statt Klinikduft! 😉

Wie ihr bestimmt schon auf Facebook gelesen habt, wollen wir zusammen mit euch raus ins Grüne und Sonntag bei bestem Wetter, gemeinsam picknicken, grillen, spielen und einen schönen Mittag miteinander verbringen.

Sonntag 10.06.2018 ab 11:00 in der Talheimer Schutzhütte (Kirchstrasse, 72116 Mössingen, Talheim)

Um den Aufwand klein zu halten, bringt jeder einfach mit, was er/sie zum gemütlichen Picknicken und Grillen braucht.
(z.b. Picknickdecke, Gitarre, Getränke, Grillgut, Grillstecken usw.)

Für die Kinder gibt es viel Platz zum Spielen und für die Erwachsenen die Möglichkeit sich auszutauschen.

Wir freuen uns auf viele neue und bekannte Gesichter.

Euer Lichtblick

 

05Jun/18
Einweihungsparty

Dankeschön an alle Unterstützer – der Spielturm wurde Realität

28. Mai 2018 – feierliche Eröffnung

Am Montag, dem 28. Mai 2018 füllten ehemalige Frühchen und ihre Geschwister die Neo 2 mit buntem Leben. Das Spielzimmergestaltungsteam um Dr. Cornelia Wiechers hatte alle Unterstützer aus der Klinik und den Vereinen zur Eröffnung des Spielzimmers eingeladen.

Prof. Christian Poets betonte, daß es neben den Frühchen auf der Neonatologie auch um die ganze Familie in der extremen Situation geht und dieser eine Anlaufstelle geboten wird.

Von der Idee zur Realität

War das schon die Aufforderung zur Umgestaltung?

Als das Spielzimmergestaltungsteam 2017 an uns mit der Idee zur Verschönerung herantrat, dachte ich an unsere Zeit in der Neo zurück. Damals lag Hendrik drei Monate auf der Neo. Lorenz, unser Großer, durfte ihn nur von Außen durch das Fenster sehen. Erst, als Hendrik aus dem Inkubator ins Wärmebett wechselte, durfte Lorenz ihn nach 53 Tagen besuchen. Anfangs haben wir mit ihm eine Sitzgruppe gefunden mit ein paar Kinderspielsachen, wo wir nicht allzu viele Patienten störten. Später haben wir das Spielzimmer auch genutzt, doch war es da noch ziemlich trist.

 

Umso mehr haben wir uns auf über die schönen Idee zum Spielturm gefreut. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

 

Der fertige Spielturm

Der fertige Spielturm

Dankeschön

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die dieses Projekt Realität werden ließen. Dies ist unser bisher größtes Spendenprojekt. Alleine hätten wir das nicht geschafft und sind froh, solche Partner zu haben. Wir bedanken uns bei